Schön oder hässlich – bereits in der Schulzeit kann man leiden!

Schön oder hässlich, diese Aussage liegt meist im Auge des Betrachters und ist einfache Geschmackssache. Heutzutage gibt es zahlreiche Betroffene, die mit ihrem äußeren Erscheinungsbild nicht zufrieden sind, sei es die Nase oder die Brust, die Falten oder der Speck am Bauch. In einem höheren Alter, hat man erstens ein Alter erreicht muss gesetzlich erlaubt ist, zum anderen hat man aber auch die finanziellen Mittel, um einen einfachen Gang zur plastischen Chirurgie zu tätigen und sich nach einem Eingriff wieder schön fühlen. In der Schulzeit war dies leider noch nicht möglich, außer wenn medizinische Belange es erfordert haben, dass man einen operativen Eingriff in der plastischen Chirurgie unbedingt wahrnehmen muss.

Mobbing in der Schule – schon hier kann ein Leidensweg beginnen!

Einige sprechen von einer schönen Schulzeit, die anderen von einer grausamen Schulzeit. Gerade im Jugendalter, wenn sich verschiedene Gruppierungen gebildet haben, gibt es leider auch in jeder Schule bzw. Klasse bestimmter Außenseiter oder Personen, die besonders gerne geärgert oder gar gemobbt werden.

Bereits in dieser Zeit kann der Weg zur plastischen Chirurgie schon geebnet werden, ich möchte Ihnen ein Beispiel aufzeigen, welches aber auch frei erfunden ist:

Stellen Sie sich einmal vor, Sie sind ein Mädchen und im Pubertätsalter, wo die Brüste bei vielen Schulkameraden wachsen und Frau werden, nur bei Ihnen bleibt dieser Wachstumsschub aus.

Bereits in einer solchen Situation, kann es dazu kommen, dass auch die Jungs in der Klasse darüber anfangen zu lästern, in der Umkleidekabine beim Sport erhält man komische Blicke von Freundinnen, während diese über ihre tollen Veränderungen sprechen und man sich selbst einfach kaum noch wahrgenommen fühlt. Genau in einem solchen Moment kann der Leidensweg beginnen und der Weg zur plastischen Chirurgie ist schon prädestiniert.

Wenn man einer solchen Situation ausgesetzt ist, kann es auch passieren dass das Selbstbewusstsein so stark eingeschränkt wird, dass man sich über Jahre hinweg nicht so präsentiert wie man eigentlich möchte und einfach nicht aus sich herauskommen kann bzw. sich verwirklichen kann.

Ein Unwohlsein mit dem eigenen Körper kann starke psychische Auswirkungen haben und sich auf unser Leben extrem auswirken, aus diesem Grund sollten wir dankbar sein, dass wir die Möglichkeit haben, die plastische Chirurgie zu besuchen und uns hier professionelle Hilfe holen können.

Write a comment

Comments: 0